Psychiatrie

In der Ergotherapie werden psychische und psychiatrische Erscheinungsbilder wie Depressionen, Schizophrenie, affektive Störungen, hirnorganisches Psychosyndrom, dementielles Syndrom, Verhaltensstörung des Kindes- und Jugendalters sowie des Erwachsenenalters behandelt.

Die Ergotherapie verfolgt aufgeführte Ziele:

  1. Training psychischer Funktionen:
    • Ausdauer
    • Belastbarkeit
    • Motivation
    • Antrieb
  2. Maßnahmen zur Verbesserung und zum Erhalt kognitiver Funktionen:
    • Konzentration
    • Merkfähigkeit
    • Aufmerksamkeit
    • Orientierung
    • Gedächtnis
    • Handlungsplanung
    • Problemlösung
  3. Vermittlung und Training von Tagesstrukturierung sowie eigener Lebensführung
  4. Der Erwerb von Grundarbeitsfähigkeit, aufbauend auf die Verbesserung der kognitiven Fähigkeiten sowie dem Beibehalt einer Tagesstrukturierung
  5. Aktivierung der psychischen StabilitätAufbau von Selbstvertrauen
  6. Erhöhung sensorischer Qualitäten der Körperwahrnehmung sowie allgemein der Wahrnehmungsverarbeitung
  7. Ressourcenaktivierung
  8. Vermittlung von Entspannungsverfahren
Praxis für Ergotherapie und systemische Beratung. Heinke Sofka © 2016